K20

Projekthaus

kreativ Wandel gestalten

Ein Projekthaus entsteht: Zentral und ruhig gelegen

Salzderhelden liegt zwischen Hannover und Göttingen. Den Bahnhof erreichst du in 15 Minuten zu Fuß oder 3 Minuten mit dem Rad über den Deich, von dort geht‘s in nur 21 Minuten nach Göttingen. Bestens angebunden und ziemlich zentral in Deutschland. Das Projekthaus liegt direkt am Deich, hinter dem sich das 500 ha Naturschutzgebiet Leinepolder erstreckt. Auf dem rund 750m² großen Grundstück befindet sich ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus mit aktuell 9 Zimmern und eine gut 100m² große Scheune. Ökologische und denkmalgerechte Sanierung und Umbauten sollen ein Projekt- und Seminarhaus mit rund 450m² Wohn- und Nutzfläche entstehen lassen, damit bis zu 30 Menschen in Einzel- bis Zehnbett-Zimmern das Projekthaus nutzen können. Ein 60m² großer, lichtdurchfluteter Seminarraum mit Deichblick, zwei Büroräume mit insgesamt 50m² Fläche zur Kampagnenplanung oder Videoproduktion sowie einer Werkstatt für Holz, Metall sowie weitere funktionale Räume werden dieses Projekthaus zu einem Ort des kreativen Wandels machen.

Eine andere Welt ist bereits am Entstehen.
An leisen Tagen kann ich sie sogar atmen hören.

ARUNDHATI ROY

Projekte, Aktionen, Kampagnen & Seminare in ruhiger Lage gestalten

Wir stecken in globalen existentiellen Herausforderungen, die wir nur gemeinsam kooperativ anpacken können, um ein gutes Leben für Alle zu erreichen. Das Projekthaus dient als utopischer Freiraum für inneren und äußeren Wandel, als Treffpunkt für Menschen, die zusammen für eine andere Welt einstehen. Bist du dabei?

Probleme können wir nicht mit der selben Denkweise lösen,
wie sie auch entstanden sind.

ALBERT EINSTEIN

Mach mit und sei dabei

Wir bauen in sechs Monaten ein denkmalgeschütztes Haus um. In drei Bauabschnitten von je zwei Monaten gibt es die Möglichkeit, Handwerkskills und KnowHow rund um die ökologische und denkmalgerechte Sanierung zu lernen. Unterstützt werden wir dabei von Expert*innen aus verschiedenen Handwerken wie Lehmbau, Zimmerei, Maurerei, regenerative Energieversorgung und andere. Für je 5 bis 15 Tage kannst Du mit dabei sein und einen Teilabschnitt mitgestalten. Vor Ort ist während des Umbaus Platz für 10 Menschen. Am Ende wird es ein Projekt- und Seminarhaus mit Platz für 30 Menschen sowie Werkstatt und vielen anderen Möglichkeiten für den kreativen Wandel geben.

Die drei Abschnitte der Lernbaustellen

1.Dachbodenausau | Juni und Juli | Die gesamte 100m² Fläche über dem Haupthaus
Was wird gestaltet: 4 Zimmer, 2 WCs, Dachdämmung, 2 Dachgauben, 4-6 historische Dachfenster, Boden, neuer Treppenaufgang

2. Wintergarten | August und September | Die gesamte 45m² Fläche zwischen Haupthaus und Scheune
Was wird gestaltet: Eingangsfoyer und Essraum mit großem Kamin zur Beheizung des Wintergartens und der Scheune

3. Scheunen(um)bau | Oktober und November | Die gesamte 100m² Fläche im Erdgeschoss und 50m² im Obergeschoss mit Terasse
Was wird gestaltet: 100m² großer Seminarraum mit Fensterfront nach Süden mit Deichblick im Erdgeschoss und 50m² Büro mit 25m² Terasse im Obergeschoss mit Leinepolderblick

Was wird es noch geben?

Im Laufe der Zeit werden in Salzderhelden noch weitere Ideen umgesetzt wie ein Mitmach-Café mit Kulturangeboten und Umsonstladen, solidarisch-unkommerzielle Kollektivbetriebe, wie eine Bäckerei, ein Bike-Sharing-System mit Fahrradselbsthilfewerkstatt. Wir möchten der Landflucht entgegenwirken und mit Räumen der Begegnung und gegenseitiger Hilfe andere Selbstverständlichkeiten leben und zusammen experimentieren.

Wer sind wir

Wir sind motiviert und vorfreudig auf dieses Projekt. Wir durften bereits Erfahrungen sammeln und Fähigkeiten entwickeln, wie beispielsweise 2015 beim Liebermensch-Haus in Mainz oder 2018 beim Funkenhaus und Leinekollektiv in Greene.

Kooperationspartner*innen

Herzlichsten Dank für die Unterstützung an alle unterschiedlichen Kooperationspartner*innen, ob ideell, praktisch oder medial. Nach und nach werden wir diese Liste erweitern.

Fragend schreiten wir voran!

ZAPATISTAS

Das Projekthaus begreift sich als Lern- und Begegnungsraum, in welchem wir andere Selbstverständlichkeiten leben möchten. Deswegen ist dieser Ort auch vegan, drogenfrei und tauschlogikfrei. Es gibt also rein pflanzliches Essen, keinen Alkohol oder Tabak sowie andere illegalisierte Drogen. Außerdem soll dieser Ort allen Menschen zugänglich sein. Wir möchten damit Geben und Nehmen voneinander entkoppeln, sodass alle nach Bedürfnissen und Fähigkeiten beitragen können. Wir setzen uns für solidarisches, nachhaltiges, herrschafts– und hierarchiefreies Miteinander ein, um das gute Leben für alle in Kooperation zu gestalten. Dabei sind wir uns unserer eigenen Verwobenheit bewusst und möchten uns gegenseitig kritisch beim Lernprozess begleiten, um somit spielerisch Wandel im Inneren und Äußeren zu gestalten.


Bist Du mit dabei?

Du kannst auf verschiedensten Wegen beitragen und dabei sein,
damit dieses Projekt realisiert werden und Wandel bringen kann…

  • Bring gerne Dein Talent mit ein
  • Gib gerne rein, was Du nicht mehr brauchst (Werkzeug, Baumaterial, ...)
  • Spende an unser Projekt Geld, was Du über hast oder gib uns gerne einen Direktkredit

Falls Du beitragen magst, melde Dich gerne unter: projekthaus@livingutopia.org
Danke Dir herzlichst!